«In arco entwickelt sich Ihr Kind zu einer selbstständigen, verantwortungsvollen Persönlichkeit, die aus ihrem kreativen Potential schöpft.»

In den Kindergarten können in der Regel drei- bis sechsjährige, in die Primarschule sechs- bis achtjährige Kinder eintreten. In Ausnahmefällen werden in Absprache mit dem Begleitungsteam auch ältere Kinder in die Schule aufgenommen.

Die Eltern tragen die Grundgedanken von arco mit und möchten ihn auch zu Hause leben. Sie sind offen, sich auf den Prozess des respektvollen Begleitens und des selbstbestimmten Lernens von Kindern einzulassen. Die Eltern geben sich aktiv in die arco ein, da die arco eine Elterninitiative ist und durch uns Eltern getragen wird.

Die Entwicklungsbedürfnisse sind für jedes Kind sehr unterschiedlich. Sie bestimmen das Lernen bei arco. Falls Sie für Ihr Kind einen Wechsel in die Staatsschule wünschen, ist eine gute Vorbereitung und eine sorgfältige Begleitung unabdingbar. Alle Beteiligten sollen frühzeitig – d. h. mindestens ein halbes Jahr vorher – darüber informiert werden.